Moderner Buchverlag, der neue Wege geht Für und Mit unseren Lesern und Autoren

Technik & Wissenschaft

< zurück >

"Das entzauberte Elektron" von Horst Thieme

 

Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält“.

(J. W. Goethe, Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808)

 

Den Dingen auf den Grund zu gehen, zum Kern einer Sache vorzudringen ist ein Leitmotiv jeglichen Erkenntnisprozesses. Horst Thieme, geboren 1939 in Altenburg, ist Ingenieur mit Diplomen in Elektrotechnik und Kernenergie. Sein Berufsweg führte vom Entwicklungsingenieur für große elektrische Maschinen zum Haupttechnologen und Logistiker des größten Investvorhabens der DDR, dem Kernkraftwerk Lubmin. In diesem stressigen Job - jeder kannte die Mangelwirtschaft der DDR - musste man sich schon etwas einfallen lassen, um so ein Großprojekt zum Erfolg zu führen. Da ist heute vieles einfacher - und trotzdem kennen wir Pannen und Terminverzüge bei aktuellen Großprojekten.

Nach der deutschen Wiedervereinigung war er in der Landes-Atomaufsicht tätig. Auch hier muss man „hinter die Kulissen schauen“. Die Sicherheit kennt keinen Rabatt. Vielen Dingen auf den Grund zu gehen war notwendig und prägte dabei sein realitätsbezogenes Denken. Sein Interesse für ungelöste Fragen der Physik begann in Streitgesprächen mit Greifswalder Studenten in den siebziger Jahren. Dabei kamen ihm seine umfassende Ausbildung und die vielfältige Berufserfahrung zugute. Sein nunmehriges Hobby - die Elementarteilchenphysik und dem widersprüchlichen Elektron - erinnerte ihn oft an verworrene Situationen in seinem Beruf. Hier galt es, wie damals im Berufsleben, Dinge aufzuklären, um zum Kern der Sache vorzudringen. Der Teufel steckt bekanntlich im Detail.

 

Taschenbuch, ca. 210 Seiten

ISBN:978-3-943760-39-2

EUR 11,60 (D)

"Autotest zwischen Himmel und Hölle" von Rüdiger Kammerhoff

 

Der Autor, jahrzehntelang als Versuchsingenieur für einen Automobil-Konzern rund um den Globus tätig, schöpft aus seinen reichen Erfahrungen beim Verfassen dieses Buches. So beschreibt er akribisch, welch ein gewaltiger Aufwand beispielsweise nur für die Entwicklung eines Türschlosses am Fahrzeug aufgewendet wird, damit der Kunde auch bei - 40 Grad Celsius problemlos seinen Wagen besteigen und starten kann. Ob brennende Hitze in der Wüste oder beißender Kälte am Polarkreis - der Autor war unter schwierigsten und oftmals lebensbedrohenden Bedingungen stets selbst vor Ort, um in langwierigen Versuchen ein vermeintlich kleines Problem zu lösen.

Zum anderen wirft er aber auch einen Blick in die Vorstandsetagen und auf die gesamte Hierarchie darunter. Intrigen, Lug und Betrug sind dort weit verbreitet. Die Bestechung der Betriebsräte im nächtlichen Rio oder wo auch immer sind da nur mehr Peanuts. Dabei bekommt auch die Gewerkschaft ihr Fett ab. Alles gab es - nur keine Moral.

 

"VW ist ein Wunder! Das tatsächliche Wunder jedoch ist, dass es VW nicht wegen, sondern trotz seiner Führung noch gibt!"

 

Taschenbuch ca. 240 Seiten

ISBN: 978-3-943760-34-7

EUR 17,20

 

 

< zurück >

 

Startseite     Kontakt     Impressum     AGBs     Widerrufsrecht    Datenschutzerklärung

Moderner Buchverlag, der neue Wege geht - Für und Mit unseren Lesern und Autoren