Moderner Buchverlag, der neue Wege geht Für und Mit unseren Lesern und Autoren

Thriller

< zurück >

"Goldsteins Geständnis" von Friedrich Strassegger

 

Das ist eine derartig phantastische Geschichte, dass sie nur wahr sein kann. So etwas kann man nicht erfinden. Im gleichen Maße wie diese absolut irrsinnige Handlung und deren Spannung bis zur letzten Seite beeindrucken mich die enormen Detailkenntnisse"Johannes Mario SimmelDie zweite Haut - oder das Leben eines anderen leben. Der ehemalige SS-Sturmscharführer Hermann Westermayer lebt ein gestohlenes Leben. Als Jude Daniel Goldstein sucht er sein Glück, doch holt ihn seine wahre Identität immer wieder ein. Eigentlich wollte sich der erfolgreiche Geschäftsmann in Eilat entspannen und erholen. Doch dann erreicht ihn ein Erpresserbrief. Es gibt jemanden, der seine doppelte Identität kennt und droht, sie aufzudecken. Aber Goldstein wäre die jahrelange Täuschung nicht gelungen, wüsste er sich in dieser Situation keinen Rat. Er nimmt die Sache in die Hand, fliegt nach Zagreb, wo er den Erpresser trifft - und ihn ermordet. Doch die scheinbar perfekte Lösung misslingt. Goldstein landet in Jugoslawien im Gefängnis. Selbst hier gibt er noch nicht auf, hält an seiner falschen Identität fest und hofft auf das Verständnis der Untersuchungsrichterin. Jahre später bekennt er einem deutschen Mithäftling, wie aus Hermann Westermayer Daniel Goldstein wurde und wie er dessen Leben lebte. Spannend, unterhaltsam und kenntnisreich beschreibt Friedrich Strassegger das Leben seines zweifelhaften Helden. Die Biographie entspringt aber keineswegs der Phantasie des Autors, sondern basiert auf wahren Begebenheiten .

 

Taschenbuch, ca.350 Seiten

ISBN: 978-3-943760-24-8

EUR 13,50 (D)

 

"Der fingierte Ausbruch" von Klaus Köhler - Überarbeitete Auflage

 

Auf internationalen Druck musste sich die DDR-Führung in den 1980er Jahren verpflichten, keine Todesurteile mehr zu verhängen. Daraufhin beschloss das Politbüro, politisch Widerspenstige im Rahmen der Geheimsache „Sauber gelöst“, mittels Mercadern aus dem Weg zu schaffen (nach dem Mörder Leo Trotzkis, Ramòn Mercader, benannte, speziell zum Töten im Elite-Lager Wendisch Rietz ausgebildete Spezialagenten).

Zuvor wurden sie zum Freikauf für die BRD genehmigt oder durch Spitzel zur Flucht animiert, um sie dann im Ausland zu liquidieren, wie z. B. den Fußballer Lutz Eigendorf.

Der auf Tatsachen beruhende Roman beschreibt eine dieser unzähligen, so ungeheuerlichen wie fesselnden operativen Vorgänge des MfS, dessen Opfer bis heute zum größten Teil unbekannt sind.

 

Taschenbuch, 300 Seiten

ISBN: 978-3-95555-076-9

EUR 14,50 (D)

 

"Das Milliardengrab" von Friedrich Strassegger

 

Keine Woche nach der Wende in Deutschland begannen die diversen Abteilungen von Stasi und SED ihre Schätze in Sicherheit zu bringen. In den Führungsabteilungen wusste man um die Möglichkeiten des kapitalistischen Banksystems genau Bescheid. Ein großer Teil des Partei- und sonstigen Vermögens war der Kommunistischen Partei (KPÖ) in Österreich treuhändig übergeben worden. Doch die Treuhänderin, die mit allen Attributen der Weiblichkeit reichlich ausgestatte Nora Kaindl, genannt die rote Nora, verschwindet von einem auf den anderen Tag. In Genf verschwinden ein Notar und seine Frau ebenfalls. Auch sie standen mit der SED in Verbindung. Am 3. Oktober 1990 kam es zur Wiedervereinigung, doch die Gelder bleiben verschwunden...

 

Taschenbuch, ca. 300 Seiten

ISBN: 978-3-943760-28-6

EUR 11,20

 

 

 

"Der Grenzgang" von Friedrich Strassegger

 

Die Vita eines Fluchthelfers der gegen Bezahlung Menschen aus der DDR in den Westen schleust, dabei aber die Stasi und das MfS gehörig unterschätzt. Detailliert schildert der Autor (der selbst in diesem Genre tätig war), wie diese illegalen Ausreisen geplant und generalstabsmäßig durchgeführt werden. Doch es hilft letztlich alles nichts … er geht der Stasi in die Falle und wird im berüchtigten Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen inhaftiert. Dort erfährt dann am eigenen Leib was „krümmen“ bedeutet und dass es wesentlich grausamere Met-hoden der Folter gibt , als jemanden die Fingernägel abzuziehen, um ihn zu brechen.

 

Taschenbuch, ca. 450 Seiten

ISBN: 978-3-943760-18-7

EUR 12,60 (D)

 

 

 

"Das Estonia Desaster" von Friedrich Strassegger

 

Der Blutsonntag von Vilnius, die brutale COMMON und die unbarmherzigen Waldbrüder, die Befreiungsbewegung der baltischen Staaten bekämpfen sich ohne Mitleid es gibt keine Gefangenen. Der Überfall auf einen kleinen sowjetischen Stützpunkt hätte bald einen Konflikt, der der Cubakrise um nichts nachgestanden hätte, heraufbeschworen. Den Aufständischen fielen dabei Atomsprengköpfe in die Hände. Kaum jemand in Europa weiß, wie knapp ein atomarer Schlag der Aufständischen bevorstand. Doch dann entließ die Sowjetunion Estland, Lettland und Litauen in die Unabhängigkeit. Ein Jahr später wurde von den Kommunisten in Moskau geputscht die Freiheitskämpfer sind noch immer im Besitz von Atomsprengköpfen...

 

 

Taschenbuch, ca. 320 Seiten

ISBN: 978-3-943760-69-9

EUR 11,50 (D)

 

 

 

"Das Vermächtnis" von Friedrich Strassegger

 

Jakob Mittermaier (27) ist ein fröhlicher Student der wohlbehütet in einer Kleinstadt bei München lebt. Seine Freundin Dunia (24), ebenso wie Jakob Studentin, entstammt einer wohlhabenden Plästinenserfamilie. Plötzlich gerät Jakobs Leben aus den Fugen. Seine Mutter stirbt und hinterlässt ihm ein schauriges Vermächtnis: Ihre Lebensbeichte. Jakob muss erfahren, dass sein Vater Standartenführer Franz Ziereis* der Kommandant des KZ Mauthausen war und auch sein Bruder in die Gräueltaten dort verstrickt ist. Dadurch hat sich die Mutter in ihren Augen auch Schuld auf sich geladen. Jakob ist am 20. Juli 1944 geboren-am Tag des Attentats auf Hitler. Während Jakob sich mit der Tatsache abfinden muss, dass seine Herkunft bedenklich ist findet in München der Anschlag auf das olympische Dorf statt. Dabei wird Dunias Bruder Aziz (21) verletzt. Jakob hilft den Geschwistern gegen seine Überzeugung bei der Flucht und gerät prompt ins Visier der deutschen Behörden. Hals über Kopf muss er flüchten, wobei ihn Dunia und die PLO logistisch und finanziell unterstützen. Doch Jakob kann nach einem Aufenthalt in Griechenland und Israel nach München zurück und es muss erfahren, dass seine Vita neu geschrieben werden muss.

 

Taschenbuch, ca. 300 Seiten

ISBN: 978-3-943760-30-9

EUR 11,40 (D)

 

< zurück >

 

Startseite     Kontakt     Impressum     AGBs     Widerrufsrecht    Datenschutzerklärung

Moderner Buchverlag, der neue Wege geht - Für und Mit unseren Lesern und Autoren